Mittwoch, 8. Juni 2016

MMM Nr. 5/2016

Heute bin ich fast komplett me-made, außer der Unterwäsche ist alles selbstgefertigt, auch das Unterkleid, dass ich trage. Ich war heute morgen davon ausgegangen, dass es nicht ganz so warm wird, dass ich also eine Jacke brauche. Daher habe ich ein Probekleid gewählt, mit dessen Oberteil ich noch nicht so ganz zufrieden bin. Meine fliederfarbene Agatha passt fablich ganz ausgezeichnet dazu.



Gegen Mittag wurde es aber dann doch recht warm, so dass die Jacke weichen musste.


Man kann das Dilemma hier ein wenig erkennen: oberhalb der Brust und zwischen den Abnähern ist zuviel Stoff, so dass die Abnäher nach vorn stippen. Wenn ich mich ganz gerade hinstelle und die Brust rausstrecke, dann geht's, aber wer läuft schon längere Zeit so rum?



Vom Stoff bin ich auch nicht so überzeugt, er ist mir ein wenig zu blümerant und lässt mich an eine Tischdecke denken. Allerdings ist er perfekt für sehr warme Tage, ganz luftig und leicht, vermutlich ein Viskosegemisch.

Heute nachmittag habe ich dann noch einmal rumprobiert, wo dass Problem liegt, ich glaube, ich weiß, was ich beim nächsten Kleid ändern muss.

Insgesamt gefällt mir der Schnitt, es ist Vogue 1499. Allerdings habe ich die Falten nicht abgenäht wie vorgesehen, denn bei mir sprangen sie dann genau auf der stärksten Stelle der Hüfte auf - sehr unvorteilhaft. Die Ärmel habe ich erst mal weggelassen.

Hier geht's lang zum Me-Made-Mittwoch.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Da ich im Moment mit Spam-Kommentaren überschwemmt werden, habe ich die Kommentarberechtigung für anonyme Nutzer abgestellt.