Montag, 17. November 2014

Weihnachtskleid-Sew-Along 2014

Auch in diesem Jahr möchte ich beim Weihnachtskleid-Sew-Along teilnehmen, das dieses Jahr von Dodo und Juli organisiert wird.

Ich muss gestehen, dass ich mir heimlich schon im Vorfeld dazu Gedanken gemacht habe, damit ich es zeitlich auch schaffe, das Kleid fertig zu bekommen.

Länger schon suche ich nach einem Rockteil für Kleider, das nicht aus mehreren Bahnen besteht, wie z.B. beim Anna Dress oder ein halber Teller ist, wie z.B. beim Hawthorne Dress, so dass man auch gemusterte Stoffe mit Richtung verwenden kann. Meist werden solche Kleider dann im Rockteil gekräuselt. Bei mir hat das - sofern der Stoff nicht SEHR dünn und fluddelig ist - den Effekt, dass ich mir wie ein Brauereipferd vorkomme.

Daher war ich schon kurz davor, mit Hilfe meines Lieblings-Kaufrocks, den ich hier gezeigt habe, ein Rockteil mit Kellerfalten selbst zu konstruieren. Bevor ich dies aber realisieren konnte, fiel mir die Herbst-Ausgabe von Simplicity Meine Nähmode in die Hände, in der dieses Kleid abgebildet war:


Ein Proberockteil dieses Schnittes habe ich bereits gemacht und werde diesen Schnitt nun für mein Weihnachtskleid verwenden. Stoff ist auch schon vorhanden, ich nehme den schwarzen Jacquard, den ich bereits für diesen Rock verwendet habe.

Hiermit reihe ich mich also in die Riege der mehr als 100 Teilnehmerinnen zu diesem Sew-Along ein und schau mir mal an, was die anderen so vorhaben

Kommentare:

  1. Das Kleid ist wirklich schön. Ich habe die Nähmode nicht gekauft, weil leider meine Grösse praktisch nicht vorhanden war - finde das Heft aber nach wie vor sehr toll.Schwarzer Jacquard klingt wunderbar festlich - ich bin gespannt!

    AntwortenLöschen
  2. Oh wirklich hübsch - wirst Du auch mit Spitze arbeiten? Und ich würde auch das Oberteil noch proben, damit es nicht am Ende daran scheitert ;)

    AntwortenLöschen

Da ich im Moment mit Spam-Kommentaren überschwemmt werden, habe ich die Kommentarberechtigung für anonyme Nutzer abgestellt.