Sonntag, 13. April 2014

"Untendrunter"- Sew-Along



Catherine hat zu einem "Untendrunter"-Sew-Along ausgerufen. Das kommt mir gerade recht, denn ich brauche dringend Unterkleider. Da ich fast nur noch Kleider trage, benutze ich die wenigen, die ich habe, beinahe täglich. Allerdings muß ich sie ja auch einmal waschen und außerdem sind sie alle schwarz.

Catherine hat Recht, es ist praktisch unmöglich, ein vernünftiges Unterkleid zu kaufen. Meist gibt es nur Polsterchen-Wegquetsch-Teile, die obendrein nur bis knapp über den Po gehen. Oder eben Negligés mit allerlei Getüddel, das unter einem Kleid auftragen würde.

Mein Lieblings-Unterkleid war, glaube ich, vom Supermarkt der beiden Brüder. Dieses ist genau wie ein gutes Unterkleid sein soll: Es ist aus einem glatten Stoff (Polyamid und 10 % Elasthan), die Spitze sieht gut aus, stört aber nicht, und es ist leicht ausgestellt - sprich: sehr bequem und sehr praktisch.

Von den anderen beiden Unterkleider besteht das eine vorn aus elastischer Spitze, hinten aus dehnbarem Stoff, ist relativ kurz und krabbelt im Laufe des Tages um die Körpermitte herum hoch. Das andere ist so ein Bauch-Weg-Teil. Diesen Teil der Aufgabe erfüllt es sehr gut, ist aber ziemlich kurz und ziemlich unbequem. Ich bin immer froh, wenn ich es abends wieder ausziehen kann.

Auf meiner To-do-Liste steht also schon länger ein Unterkleid in Crème oder Weiß für helle Sommerkleider. Dieses nehme ich hiermit in Angriff.

Hier könnt ihr die Menge an Unterkleidern in Catherines Kleiderschrank bestaunen (und trotzdem ist nicht das Richtige dabei) und sehen, wer noch bei diesem Sew-Along mitmacht.

1 Kommentar:

  1. Da bin ich SEHR gespannt, was Du schönes zaubern wirst. Ich muss gestehen, ich besitze noch nicht mals ein Unterkleid.

    LG
    Andrea

    AntwortenLöschen

Da ich im Moment mit Spam-Kommentaren überschwemmt werden, habe ich die Kommentarberechtigung für anonyme Nutzer abgestellt.