Mittwoch, 12. Februar 2014

MMM Nr. 4/2014

Heute selbstgenäht und aufgepimpt:

Diese Jacke habe ich schon sehr lange, habe sie aber lange nicht getragen, weil sie mir irgendwie zu langweilig war.

Also habe ich sie ein wenig gepimpt. Vorn und über den Ärmelbündchen habe ich elastische Spitze aufgenäht und die grauen Knöpfe gegen kleine schwarze Knöpfe ausgetauscht. Jetzt trage ich sie wieder sehr gerne.

Heute trage ich sie in Kombination mit meinem Hawthorn-Kleid aus schwarzem Leinen. Den Schnitt kann ich nur empfehlen, das Kleid ist schnell genäht, es ist bequem, und man ist irgendwie immer angezogen damit.

Heute führt Catherine hier in einem wunderbaren Kostüm die anderen Outfits vor.

Kommentare:

  1. Hm schade, der Link zum Kleid funktionniert nicht.
    Aber die Idee mit der Spitze auf der Jacke ist ja klasse, sieht gleich ganz anders aus, und passt total gut zusammen. Sehr schönes Outfit.

    AntwortenLöschen
  2. Danke für den Hinweis, ich habe den Link korrigiert.
    LG, Claudia

    AntwortenLöschen
  3. Ganz wunderbar gelungen ist Dir die veredelte Jacke, richtig toll. LG kuestensocke

    AntwortenLöschen
  4. schick, die kombination kleid + jäckchen.....und so aufgepimpt macht's richtig was her. lg mickey

    AntwortenLöschen
  5. Mir gefällt die alte Variante auch, ich steh auf grau :-) ... aber gepimpt gefällt sie mir noch besser.

    LG
    Andrea

    AntwortenLöschen
  6. Ach die Jacke sieht ja toll aus, viel viel weniger langweilig! Und dazu kombiniert zum Hawthorn - klasse. Mit Hawthorn liebäugle ich ja schon lange, ein Hemdblusenkleid wäre wirklich toll, aber das McCalls gefällt mir auch sehr gut...mal schauen. Liebe Grüsse, Lottie Kamel

    AntwortenLöschen

Da ich im Moment mit Spam-Kommentaren überschwemmt werden, habe ich die Kommentarberechtigung für anonyme Nutzer abgestellt.