Sonntag, 1. September 2013

Erstbesteigung Eiger Nordwand - ich versuchs mal

Hier sind immer noch Sommerferien, was an sich sehr schön und entspannend ist. Anderseits sind die Sommerferien wie in jedem Jahr nähtechnisch eine tote Zeit - ich komme einfach nicht zum nähen, das letzte Mal habe ich am ersten Ferientag an der Nähmaschine gesessen, um eine kurze Hose "Iris" zu säumen, die ich unbedingt in den Urlaub mitnehmen wollte.

Dafür habe ich viel gestrickt, einiges davon auch schon vorzeigbar. Mehr dazu in den nächsten Tagen.

Da kam es mir wie gerufen, das Susa zum Gruppenbesteigung der Eiger Nordwand im Trachtenjankerl aufrief. Ich konnte nicht widerstehen und habe mir ebenfalls die Rebecca besorgt.


Ich habe noch Merino-Wolle von einer aufgeribbelten Tunika meiner Tochter da, die eignet sich hervorragend für diese Jacke aus der Rebecca:

Allerdings mache ich die Noppen etwas kleiner und unauffälliger als in der Anleitung, d.h. ich stricke sie nur über drei statt 5 Maschen. An den Ärmeln lasse ich sie vielleicht auch ganz weg. Die ersten Reihen sind schon angestrickt:

Ich hoffe, das mir im Gegensatz zum Heidi-Jäckchen nicht wieder mitten am Berg die Puste ausgeht.

Welche Funktionskleidung die anderen Teilnehmer der Bergtour ausgewählt haben, seht ihr hier. Hier schon einmal ein herzliches Dankeschön an die Bergführerin Susa!



Kommentare:

  1. Nur Mut, das wird schon mit der Puste!
    Viele Grüsse, Birgit

    AntwortenLöschen
  2. Oh wie schön, du strickst das Rebecca-Jäckchen.

    LG, Zelda

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin echt gespannt, wie die Rebecca-Jacke am Ende in den verschiedenen Versionen aussieht. Und auch hier gefällt mir die Garnfarbe total gut. Hach, alle haben so schöne Wolle...

    AntwortenLöschen
  4. Oh, noch eine Rebecca-Jacke! Jede Farbe wird interessant aussehen. Toll! Das wird bestimmt klappen.
    LG vom Garnkistlein

    AntwortenLöschen
  5. Traumhafte Farbe! Gutes Gelingen!
    Liebe Grüße,
    BuxSen

    AntwortenLöschen

Da ich im Moment mit Spam-Kommentaren überschwemmt werden, habe ich die Kommentarberechtigung für anonyme Nutzer abgestellt.