Montag, 18. Februar 2013

Heidi-Projekt



Nachdem ich ziemlich das Rückenteil des Heidi-Jäckchens fertig gestrickt hatte, brauchte ich vom Fair-Isle-Stricken erst einmal eine Pause und habe an einem anderen Projekt weitergestrickt. Geplant war, um Karneval herum ein Vorderteil anzuschlagen. Bei meiner Inara war ich aber so gut im Fluss und habe letzte Woche erst das Rücken- und Vorderteil beendet. Dann ist mir aber in den letzten Tagen immer wieder was dazwischengekommen, so dass ich erst gestern das erste Vorderteil angeschlagen habe. Jetzt muss ich mich ziemlich sputen, wenn ich bis Mitte März fertig werden will.

Die anderen Heidi-Jäckchen, die teilweise schon fertig sind, könnt ihr hier bewundern.

P.S.: Dafür habe ich aber in den letzten Wochen eine Menge Kuchen gebacken, demnächst werde ich mal ein Rezept einstellen, falls ich ihn unangebissen fotografiert bekomme :-). Mit dem Staubwischen hapert es aber, wie immer.

Kommentare:

  1. Ja, ein bischen Abstand zwischendurch kann nicht schaden. Freue mich schon auf die fertige Jacke.
    LG Mirella

    AntwortenLöschen
  2. So gedeckte Farben sind wahrscheinlich kombifreudiger.
    Wo steht denn geschrieben in welchem Jahr die Heidi fertig sein muß?
    Wünsche Dir viel Gelassenheit bei der Wiederaufnahme Deiner Strickerei,
    herzliche Grüße
    Judika

    AntwortenLöschen

Da ich im Moment mit Spam-Kommentaren überschwemmt werden, habe ich die Kommentarberechtigung für anonyme Nutzer abgestellt.