Dienstag, 5. Juni 2012

Roundup Me-made-May 2012


Und schon ist der Mai zu Ende. Es hat mir Spaß gemacht, aber gegen Ende war ich es etwas müde, mir zu überlegen, was ich anziehe. Mein Fazit zum Me-made-May:

Außer an den vier Pfingsttagen - da war ich mit einem Campingwagen unterwegs - hatte ich tatsächlich jeden Tag etwas selbstgemachtes an. Ich war überrascht, wieviele selbstgenähte Teile ich habe, keines habe ich mehr als zweimal angezogen. Und in fast allen Teilen habe ich mich auch wohlgefühlt und werde sie weiter anziehen. Ich habe aber festgestellt, dass ich viel zu wenig selbsgenähte Oberteile habe, das werde ich in den nächsten Wochen ändern.

It's amazing how fast Me-Made-May passed. I had great fun but at the end I would have liked to just grab something from my wardrobe instead of thinking what to wear. Except for four Pentecost days when we were driving around in a caravan I wore something me-made everyday. I was amazed how many me-made things I have that I really like. No piece was worn more than once and most of them I will also wear in the future. However, I noticed that I do not have enough me-made tops and shirts and I will have to change that in the next few weeks.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Da ich im Moment mit Spam-Kommentaren überschwemmt werden, habe ich die Kommentarberechtigung für anonyme Nutzer abgestellt.